|| Beitrag

Fachtagung im BRIDGE Projekt erfolgreich durchgeführt

von Stephan Melchert, veröffentlicht am 9. Dezember 2013

Pünktlich zum Nikolaustag fand die erste Fachtagung an der Universität Leipzig statt.

Logo

Pünktlich zum Nikolaustag fand die erste Fachtagung an der Universität Leipzig statt. Geladen waren neben allen Konsortialpartnern ebenso auch externe Gäste. Einladungen wurden an spezielle Multiplikatoren aus dem Bereich Bildung, wie Handwerks- und Handelskammer verschickt, wie auch an externe Praxiskontakte. Die Veranstaltung fand im neuen Augusteum der Universität Leipzig statt und bot damit einen einladenden Rahmen für die Fachtagung. Inhaltlich gliederte sich die Veranstaltung in vier Blöcke. Nach einer kurzen Einführung zu den Räumlichkeiten der Tagung folgte ein inhaltliches Grußwort von Prof. Reichwald, konkret zu dem Projekt BRIDGE. Der zweite Block griff die Präsentation von wissenschaftlichen Erkenntnissen seitens der Universität Leipzig und der HHL auf und stellte sehr detailliert die empirisch gewonnenen Ergebnisse dar. Im dritten Teil hatten die beiden Praxispartner SKZ und das Bildungswerk die Chance ihre gewonnenen Erfahrungen und erste Reflektionen der bereits erfolgten Schulungen vorzustellen. Die Firma Marquardt hatte ebenso einen inhaltlichen Track, wo Erfahrungen des BRIDGE Projektes seitens des Transferpartners vorgestellt wurden. Abgerundet wurde die Veranstaltung von zwei weiteren Praxisvorträgen im vierten Teil, von zunächst Dr. Bernhard Doll (Orange Hills), der als Partner im BRIDGE Projekt wirkt und den BRIDGE Learner technisch realisiert. Den letzten inhaltlichen Vortrag hatte Dr. Stefan Wolf von der TU Berlin, der sein Projekt W.E.B-T.T. (Water, Energie, Building – Training and Transfer) vorstellte. Abgerundet wurden die Vorträge von einer direkten Diskussion, in der insbesondere ein Erfahrungsaustausch stattfand. Nachfolgend einige Impressionen von der Fachtagung im Bild.

|| Fotostrecke

|| Zugehörige Projekte

BRIDGE

[Abgeschlossenes Projekt]
Beruf und Bildung in Tunesien: Export deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen